MinePi

Pi Network

KYC

VonMinePi

Nov 18, 2021
kyc

Know Your Customer – Kenne deinen Kunden

Es beginnt damit das man die YOTI App herunterladen muss, anschließend wird man aufgefordert sich bei genannter App anzumelden, dies geschieht mithilfe eurer Telefonnummer und anschließender Eingabe des erhaltenen SMS Code. Folglich setzt ihr ein 5-Stellingen Pin für die app ein. Bei der Yoti App habt ihr folgende Auswahlmöglichkeiten: Personalausweis, Reisepass oder Führerschein. Zu allererst werdet ihr beim Verfahren aufgefordert ein Bild von euch mithilfe der App aufzunehmen, anschließend werdet ihr gebeten das Ausweisdokument von beiden Seiten einzuscannen. Eure Daten werden euch nach dem einscannen noch einmal zur Kontrolle angezeigt. Nachdem ihr diese bestätigt habt erfolgt die Verifizierung eurer Dokumente innerhalb einiger Minuten. Danach geht ihr bei euren Profileinstellungen nochmal auf die Auswahlmöglichkeiten für die KYC, verbindet die Pi App mit YOTI und dort müsst ihr nur noch die Weitergabe eurer Daten an die Pi App erlauben.

Wann bekomme ich meinen KYC-Slot?

Momentan werden erst einmal nur 100.000 KYC Slots ausgerollt. Diese gehen hauptsächlich an potenzielle Testnetnode Betreiber.
Die restlichen Spots werden per Zufallsprinzip vergeben.

Vor dem Übergang zum Mainnet, wird die KYC für alle Pioneers ausgerollt werden. JEDER WIRD DIE MÖGLICHKEIT HABEN, SEINE KYC ABZUSCHLIEßEN!

KYC = Know Your Customer (Kenne deinen Kunden) Ein Verfahren bei dem die Identität des Nutzer mithilfe eines Ausweisdokumentes (z.B. Personalausweis, Reisepass oder Führerschein) überprüft wird. Damit wird bestätigst, das hinter dem Nutzer ein echter Mensch steckt, dem der Account gehört und nicht ein Bot, Fake-Account oder Doppel-Account genutzt wird. Eine Aufforderung zur Teilnahme am KYC-Verfahren wird in der App angezeigt, sobald es soweit ist.

Bitte Yoti erst nach Aufforderung durch die Pi App herunterladen und ausfüllen. Es ist nicht sicher, das jeder Pionier durch Yoti das KYC machen wird, da das CT auch an alternativen Lösungen arbeitet.

Ab welchem Alter ist KYC möglich?

KYC ist aktuell erst ab 16 Jahre möglich, aber es wird  eine Lösung gesucht, damit es ab 13 Jahre möglich ist. Denkbar ist beispielsweise ein anderer KYC-Provider bzw. eine Community-basierte Lösung im Sinne von vertrauenswürdige Pioniere identifizieren Pioniere. Hier sind weitere Ideen/Anregungen sehr willkommen.

Absolut alle Pioniere weltweit müssen beim Übergang in das Mainnet / Phase 3, später diesen Jahres, eine Identitätsprüfung (KYC) abschließen. 

Damit wird sicher gestellt das jede Person genau 1 Konto hat und ein Mensch ist und kein Fake/Bot/Mehrfachkonto. 

Alle Konten und alle Pi, auch anteilig für andere erzeugte, von allen die das KYC nicht machen, werden dann gelöscht❗

Für das KYC kommt eine unübersehbare Aufforderung in der Pi App.

Alle werden diese Möglichkeit noch oder nochmal bekommen. 

(Welche Verfahren dazu genommen werden ist noch offen, Yoti is nur eines davon)

Von YOTI akzeptierte Dokumente

– Reisepässe

yoti.zendesk.com/hc/en-us/articles/209348425-What-passports-does-Yoti-accept- 

– Füherscheine

yoti.zendesk.com/hc/en-us/articles/360002910133-What-driving-licences-does-Yoti-accept- 

– Ausweise 

yoti.zendesk.com/hc/en-us/articles/360002910213-What-national-identity-cards-does-Yoti-accept-

Die KYC hat mehere Gründe

Einerseits dient sie dazu, das nur Accounts von echten Menschen ins Mainnet übertragen werden, weiterhin wird dadurch sicher gestellt, dass jeder nur einen Account hat. 

Ein anderer Aspekt ist die Seriösitat, die diese schafft. Sie dient dazu, gegen Geldwäsche und illegale Machenschaften vorzuwirken für die andere Cryptos in der Kritik von vielen Staaten stehen. 

Pi-KYC Pilot

Es wurden erst mal 100 Slots für jedes Land für die KYC Lösung des CT’s ausgerollt. Mit Hilfe dieser Slots wird die Funktionalität der Pi KYC Lösung des CT’s geprüfte und gegebenenfalls Fehler behoben.

Die Pi KYC Lösung des CT’s wird später für jeden ausgerollt werden. Keien Sorge niemand wird zurückgelassen werden, jeder bekommt die Chance zur KYC.

Die Pionieers die bereits einen der 200.000 KYC-Slots von YOTI erhalten hatten und darüber ihre KYC abgeschlossen haben, müssen nicht erneut ihre KYC durch die Lösung des CT’s tätigen.

Die KYC durch YOTI ist gültig.

Pi KYC Lösung des CT’s

Das Core Team hat mit viel Arbeit und Zeitaufwand eine eigene KYC Lösung entwickelt. Für diese wurden erst einmal 100 Plätze für jedes Land ausgerollt um die Funktionalität zu prüfen.

Sobald die Pi KYC Lösung fehlerfrei läuft, wird sie für jeden durch den Pi Browser erreichbar sein. Dort wird man dann genau per Anleitung durch die KYC geführt.

Bitte habt Geduld, da die Entwicklung Zeit braucht, da die programmiertechnische Lösung nicht einfach ist und auch eine Menge KYC- und Datenschutz-Auflagen eingehalten werden müssen, die sich von Land zu Land unterscheiden.

Jeder wird die Möglichkeit bekommen, seine KYC abzuschließen.

Für die KYC wird ein staatlich, anerkanntes, gültiges Ausweisdokument benötigt.

Frage: Wird es eine Massen-KYC geben, oder wird sie weiterhin schubweise eingeführt?

Antwort: Zunächst kleine Chargen und bald Massen-KYC, um das System zu verbessern und für die Massen-KYC zu skalieren. Kürzlich haben wir kleine Chargen von Slots innerhalb der kyc.pi App im Pi Browser freigegeben, um KYC-Dokumente zu Test- und Debugging-Zwecken sowie zur Verbesserung des Algorithmus und der Leistung hochzuladen. Sobald die Verbesserungen und die Skalierbarkeit abgeschlossen sind, können Pioniere ihre KYC-Dokumente über die kyc.pi-App einreichen.

Frage: Werden die Pioniere benachrichtigt, wenn KYC allgemein verfügbar ist?

Antwort: Ja: Ja. Sie werden in unserer Ankündigung benachrichtigt und können auch von ihren Referral-Team-Mitgliedern benachrichtigt werden. Pioniere werden in der Lage sein, eine Benachrichtigung an ihre Referral Team- und Security Circle-Mitglieder zu senden, um sie aufzufordern, KYC durchzuführen. Das Kernteam wird auch Ankündigungen veröffentlichen, die Nutzer daran erinnern, ihre KYC-Dokumente hochzuladen.

Frage: Wann werden die Pi-Guthaben von Pionieren, die ihre KYC-Dokumente eingereicht haben, auf ihre Mainnet-Brieftaschen übertragen?

Antwort: Das Einreichen von Dokumenten (z.B. KYC-Pilotteilnehmer) oder sogar die Authentifizierung als die Person in den eingereichten Dokumenten (z.B. Yoti KYC’ed) ist nur ein Teil des Pi KYC-Prozesses. Zusätzliche Überprüfungen, wie z. B. Namensabgleiche, frühere Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen und Richtlinien von Pi und die Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, müssen durchgeführt werden, die allesamt ein Bestehen des Pi KYC-Prozesses darstellen. Nachdem ein Pionier seine KYC-Dokumente eingereicht hat, muss er im Allgemeinen einen Verifizierungsprozess durchlaufen, bei dem seine Identität und die Einhaltung der Nutzungsbedingungen von Pi Network überprüft werden. Für Pioniere, die diesen Verifizierungsprozess bestehen, wird ihr Pi-Guthaben übertragbar und wird in Stapeln auf ihre Mainnet-Wallets übertragen.

Frage: Wie lange müssen Pioniere auf die Genehmigung warten, nachdem sie ihre KYC-Dokumente eingereicht haben?

Antwort: Die Bearbeitungszeit kann in Abhängigkeit von einigen Faktoren variieren. Für Pioniere, die an der Pilot-KYC-App über den Pi-Browser teilgenommen haben, werden diese Pioniere die ersten sein, die bearbeitet werden, sobald die menschliche Verifizierungsfunktionalität eingerichtet ist, was innerhalb eines Monats der Fall sein kann. Der Zweck des KYC-Pilotprojekts besteht nicht nur darin, dass die Pioniere eine Genehmigung erhalten, sondern auch darin, die KYC-App selbst zu verbessern. Nachdem die Prüfer die Anträge in der KYC-App verifizieren können, hängt der Fortschritt der Anwendung von der Verfügbarkeit vertrauenswürdiger Prüfer pro Land ab, was zwischen einigen Tagen und einigen Wochen dauern kann. Deshalb ist es wichtig, dass die Community genügend Prüfer motiviert, sich der Belegschaft anzuschließen und dabei zu helfen, Pioniere in ihrem Land zu verifizieren, sobald das Prüferportal geöffnet ist. Wenn ein Pionier einen Antrag auf Namensaktualisierung gestellt hat, kann dies zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen. Zusätzlich zur Identitätsüberprüfung hängen die KYC-Ergebnisse auch davon ab, ob Ihr Name mit Ihrem Pi-Account übereinstimmt, ob Sie mit der AML- und Anti-Terrorismus-Sanktionsliste der Regierung abgeglichen wurden und ob das Konto eine Skripting- oder Policy-Violation-Historie aufweist.

Frage: Wie werden die Nutzer benachrichtigt, ob sie die KYC-Prüfung bestanden haben oder nicht?
Antwort: Ein Pionier kann seinen KYC-Status innerhalb der Pi KYC-App über den Pi-Browser überprüfen, wo er die Dokumente eingereicht hat.

Frage: Was passiert mit denjenigen, die die KYC nicht bestehen? Werden ihre Konten sofort verbrannt?
Antwort: Das Scheitern bei der KYC kann mehrere Gründe haben. Verschiedene Gründe können zu unterschiedlichen Ergebnissen führen, z. B. eine weitere Chance, den KYC-Antrag erneut einzureichen, Berufung einzulegen oder eine endgültige Ablehnung. Pi-Konten werden nicht sofort verbrannt. Es wird wahrscheinlich eine Frist für die Wiedereinreichung und den Einspruch eingeräumt, die später bekannt gegeben wird.

Sei dabei wie +28 Millionen Menschen! Jetzt mitmachen!

Ich sende dir ein Pi: installiere die kostenlose Pi App und starte sie – die Ersteinrichtung ist selbsterklärend. Zum Abschluss der Einrichtung muss zwingend ein Einladecode (Invitation Code) eingegeben werden.

Folgt diesen Link: https://minepi.com/FaktistFaktCrew

Gib den Einladungscode „FaktistFaktCrew“ ein.

Geschafft: du bist dabei!

Ihr könnt die App auch direkt im App Store oder bei Google Play laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert